Attraktive Förderungen für Unternehmen 2018


titelbild

Neue Förderungen, veränderte Vorgaben, zusätzliche Möglichkeiten – die Vorarlberger Raiffeisenbanken geben Ihnen einen Überblick über die Neuerungen 2018 in Sachen Förderung und Finanzierung!

Es ist nicht einfach, bei Förderprogrammen stets auf dem Laufenden zu bleiben – wir nennen Ihnen die neuen Förderprogramme und die wesentlichen Neuerungen bei bestehenden Förderprogrammen für 2018 – damit Sie für Ihr Unternehmen mehr herausholen.

Der ideale Weg zur Förderung

Um an Fördergelder zu kommen, muss einiges beachtet werden. Ihr Raiffeisenberater erstellt für Sie den optimalen Förder- und Finanzierungsmix und unterstützt Sie bei der Beantragung und Abwicklung der Förderung.

Fristwahrende Antragseinreichung vor Projektbeginn!

Förderanträge müssen vor Projektbeginn gestellt werden. Als Projektbeginn zählt bereits die erste rechtsverbindliche Bestellung und Auftragsvergabe. Da ein Förderantrag die wesentlichen Eckdaten zum Projekt enthalten muss, können die Planung und das Einholen von unverbindlichen Preisauskünften (Anboten) natürlich vor Antragseinreichung erfolgen.

Wer fördert?
Förderungen werden von Bund, Ländern, Gemeinden, EU und Wirtschaftskammern vergeben. Vielfach ist für den Zugang zu Fördermitteln die Vorlage des Gewerbescheins notwendig, also die Mitgliedschaft bei der Wirtschaftskammer.

Welches ist der ideale Weg zur Förderung?
Nützen Sie das Know-how der Vorarlberger Raiffeisenbanken und lassen Sie sich bei Investitionsvorhaben von Beginn an gut beraten! Kontaktieren Sie Ihren Raiffeisenberater so früh wie möglich, denn fast alle Förderanträge müssen vor Projektbeginn eingereicht werden.

Welche Informationen werden benötigt?
Der Förderantrag muss neben den wesentlichen Informationen zum Unternehmen die wichtigsten Eckdaten zum Projekt enthalten: Projektkostenplanung, Projektbeschreibung, Projektumsetzungszeitraum. Tipp: Planen Sie langfristig – eine bereits bewilligte Förderung kann später in der Regel nicht mehr erhöht werden.

Welche Förderungsarten gibt es?
Unternehmensinvestitionen können in Form von Haftungsinstrumenten, also Garantien, zinsgünstigen Krediten und Investitionszuschüssen gefördert werden.

Wie hoch kann gefördert werden?
Die Höhe der Förderung ist von mehreren Faktoren abhängig, wie den förderbaren Kosten, der Unternehmensgröße, dem Investitionsstandort und dem Investitionszweck (Forschung und Entwicklung und Innovation, Umweltschutz, Erweiterung, Modernisierung, Gründung und Übernahme, Arbeitsplatzschaffung etc.).

Wann wird die Förderung ausbezahlt?
Förderungen werden in der Regel erst nach Projektumsetzung und Vorlage des Verwendungsnachweises ausbezahlt. Tipp: Sammeln und dokumentieren Sie laufend alle zu Ihrem Förderprojekt gehörenden Rechnungen, Zahlungsnachweise und Kontoauszüge.

Förderungen für Gewerbe

[A] Förderfolder Lager

 

günstige Kredite für Großprojekte

  • bei Investitionen von € 300.000,-- bis € 30 Mio.
  • in Maschinen, maschinelle Anlagen, Spezialwerkzeuge, Einrichtungen, EDV-Hardware, Bauinvestitionen
  • zur Unterstützung von Wachstums-, Innovations- und Technolgieprojekten
  • Zuschussmöglichkeiten in den Bereichen Industrie 4.0 sowie Wachstum und Beschäftigung

[A] Förderfolder Schreinerei

 

bis zu € 60.000,-- Zuschuss

  • für Produktionsbetriebe und produktionsnahe Dienstleistungsunternehmen jeglicher Größe
  • für kredit- oder leasingfinanzierte Neuinvestitionen in maschinelle Anlagen und der Produktion zuordenbare Baukosten
  • zusätzlich wird im Regionalfördergebiet* ein Zuschuss in Höhe von 5 % des geförderten Finanzierungsvolumens gewährt

*Blons, Brand, Bürserberg, Dalaas, Fontanella, Innerbraz, Klösterle, Mittelberg, Raggal, Schröcken, Silbertal, Sonntag, St. Gerold, Thüringerberg, Warth

[A] Förderfolder Geldregen

 

Garantieübernahme für Bankfinanzierungen

aws*-Garantien erleichterten den Zugang zu Bankkrediten, wenn keine oder zu wenig Sicherheiten vorhanden sind:

  • für kleine, mittlere und mittelständische Unternehmen
  • bis zu 80 % des Finanzierungsbetrags (maximal 25 Mio. Euro)
  • für Kredite für Investitionen und Betriebsmittel im Zuge von Unternehmenswachstum, Modernisierungs- oder Erweiterungsprojekten

*aws – Austria Wirtschaftsservice GmbH

[A] Förderfolder Forschung

 

Förderungen für Forschung, Entwicklung und Innovation

Der Wirtschaftsstandort Österreich wird durch gezielte Programme speziell im Forschungs- und Entwicklungsbereich gestärkt:

  • für eigenbetriebliche Forschung, experimentelle Entwicklung sowie Auftragsforschung
  • durch Zuschüsse und zinsgünstige Darlehen von FFG* und dem Land Vorarlberg
  • Vorarlberger Unternehmen steht die kostenfreie Beratungsdienstleistung der WISTO** zur Verfügung.

*FFG – Forschungsförderungsgesellschaft **WISTO – Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH

[A] Förderfolder Hafenumschlag

 

Förderungen für exportierende Unternehmen

  • günstiger Finanzierungsrahmen von bis zu 30 %
  • des Exportumsatzes
  • attraktive Finanzierungen für Beteiligungserwerb und Projekte im Ausland sowie für Inlandsinvestitionen exportstarker Unternehmen
  • Zuschüsse für die Erschließung von Auslandsmärkten
  • mehr finanzieller Spielraum durch Risikoübernahme des Bundes für Biet-, Anzahlungs-, Erfüllungs- und Gewährleistungsgarantien

Förderungen für Tourismus

[A] Förderfolder Pool

 

bis zu € 60.000,-- Zuschuss

für Investitionen bis € 700.000,-- in folgende Bereiche

  • Qualitätsverbesserung, Betriebsgrößenoptimierung, Angebotsdiversifizierung, Energiesparen und Barrierefreiheit
  • Schaffung und Verbesserung von Personalunterkünften
  • Investitionen im Zuge von familiären Betriebsübernahmen
  • zusätzliche Förderung im RFG* um max. € 12.500,--

*Regionalfördergebiet: Blons, Brand, Bürserberg, Dalaas, Fontanella, Innerbraz, Klösterle, Mittelberg, Raggal, Schröcken, Silbertal, Sonntag, St. Gerold, Thüringerberg, Warth

[A] Förderfolder Rezeption

 

zinsgünstige Finanzierungen für Tourismusbetriebe

  • zinsgünstige Investitionskredite der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank für Investitionen ab € 700.000,--
  • z. B. für Qualitätsverbesserung, Betriebsgrößenoptimierung oder Errichtung und Verbesserung von Personalunterkünften.
  • „Übernehmerinitiative" für Investitionen im Zuge von familiären Betriebsübergaben innerhalb der Familie
  • zinsgünstige und langfristige Finanzierungsrahmen über den Exportfonds

Förderungen für Gewerbe und Tourismus

[A] Förderfolder EU-Flagge

 

attraktive EU-Förderungen

  • EFRE* bzw. ELER**-Zuschüsse als Kofinanzierung zu nationalen Förderungen
  • Reduzierung von aws** Garantieentgelten durch Rückhaftung des European Investment Fund (EIF)
  • vergünstige Finanzierungskonditionen durch die Partnerschaft der Vorarlberger Raiffeisenbanken mit der Europäischen Investitionsbank (EIB)

*EFRE – Europäischer Fonds für regionale Entwicklung **ELER – Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums ***asw – Austria Wirtschaftsservice GmbH

[A] Förderfolder Offenschild

Unterstützung für Jungunternehmer

Jungunternehmer erhalten Unterstützung beim Schritt in die Selbstständigkeit:

  • Zuschüsse, zinsgünstige Förderkredite sowie Garantie- und
  • Haftungsübernahmen für Bankkredite
  • Förderung für externe Beratungsleistungen
  • Befreiung von Abgaben, Gebühren und Steuern im Rahmen des Neugründungsförderungsgesetzes (NeuFög)
  • Profitieren Sie zusätzlich vom Raiffeisen Jungunternehmerservice!
[A] Förderfolder Blumenverkäuferin

günstige Kredite für Kleinbetriebe

  • bis zu € 1 Mio. für Modernisierungs- und Erweiterungs-
  • maßnahmen
  • für Produktions-, Dienstleistungs-, Handels- und Tourismusbetriebe
  • Laufzeit bis zu zehn Jahre
  • vergünstigte Konditionen für junge Unternehmen, die vor längstens sechs Jahre gegründet oder übernommen wurden
[A] Förderfolder Schreinerei-Menschen

bis zu € 8.000,-- Zuschuss

  • für kleine Unternehmen bis 50 Mitarbeiter
  • für kredit- oder leasingfinanzierte Neuinvestitionen
  • zur Verbesserung der Produktions- und Arbeitsabläufe, Erhöhung der Dienstleistungs- und Fertigungskapazitäten, Qualitätsverbesserung bestehender Produkte und Dienstleistungen sowie Reduktion des Material- oder Energieeinsatzes
[A] Förderfolder Energie

bis zu 35 % Zuschuss

  • für Investitionen in den Bereichen Energiesparen, Energieeffizienz, umweltfreundliche Energieversorgung und grüne Mobilität
  • zusätzliche Förderung vom Land Vorarlberg von maximal € 10.000,-- bei ausgewählten Bundesförderprogrammen
  • bis zu 50 % Förderung für Energieberatungskosten über das Energieinstitut Vorarlberg

Die wichtigsten Förderstellen im Überblick

Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws)

Die Förder- und Finanzierungsbank der Republik Österreich fördert durch die Vergabe von zinsgünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien kleine und mittlere Unternehmen und mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (mit Ausnahme der Tourismuswirtschaft).

www.aws.at


Österreichische Hotel- und Tourismusbank (ÖHT)

Die ÖHT ist die Spezialbank zur Finanzierung und Förderung von Investitionen in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Österreich. Neben Zuschüssen und Krediten wird auch mit Haftungsübernahmen gefördert.

www.oeht.at


Amt der Vorarlberger Landesregierung

Das Land Vorarlberg fördert gewerbliche Unternehmen und Betriebe der Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Form von Einmalzuschüssen.

www.vorarlberg.at


Kommunalkredit Public Consulting (KPC)

Die KPC fördert mittels Einmalzuschüssen im Bereich von Energiesparen, Energieeffizienz und sonstigen umweltrelevanten Themen.

www.umweltfoerderung.at


Energieinstitut Vorarlberg

Das Energieinstitut berät und unterstützt Betriebe zu den Themen Energiesparen, Energieeffizienz und Energieversorgung.

www.energieinstitut.at


Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft GmbH (FFG)

Das Förderspektrum der FFG reicht von Zuschüssen über zinsgünstige Finanzierungen bis zur Übernahme von Haftungen. Tipp: Die steuerliche Forschungsprämie kann mach nach Ablauf eines Wirtschaftsjahres im Rahmen der Steuererklärung geltend machen. Für eigenbetriebliche Forschung muss zusätzlich ein kostenloses Gutachten bei der FFG beantragt werden.

www.ffg.at


Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH (WISTO)

Die WISTO berät und unterstützt Vorarlberger Unternehmen kostenfrei, beispielsweise in den Bereichen Forschung & Entwicklung, Industrie 4.0 oder Forcierung der Innovationsdynamik.

www.wisto.at


Oesterreichische Kontrollbank AG (OeKB) und „Österreichischer Exportfonds" GmbH

Zinsgünstige Finanzierungen und Absicherungsinstrumente für Exportgeschäfte sowie Investitionen im In- und Ausland für exportierende Unternehmen.

www.oekb.at | www.exportfonds.at


go-international

go-international ist eine Initiative für mehr Export. Sie umfasst zahlreiche Förderungen und Maßnahmen für exportierende Unternehmen. Die Beratung und Abwicklung erfolgen durch die Wirtschaftskammer. Tipp: Für die Erschließung neuer Auslandsmärkte auch die Internationalisierungsförderung vom Land Vorarlberg berücksichtigen!

www.go-international.at


Gemeinden

Manche Gemeinden gewähren Zuschüsse oder Förderungen in Form von befristeten Steuererleichterungen. Daher empfiehlt es sich, bei einem Investitionsvorhaben Kontakt mit der Standortgemeinde aufzunehmen.


Europäische Union (EU)

Förderungen aus Mitteln der EU werden in der Regel in Kombination mit nationalen Förderungen beantragt und gewährt. Eine direkte Beantragung bei den Institutionen der EU ist nur in wenigen Fällen möglich.


Wirtschaftskammern Österreich

Die Serviceleistungen der Wirtschaftskammern stehen bestehenden Unternehmen, Gründern und Übernehmern zur Verfügung.

www.wko.at | www.gruenderservice.at


Arbeitsmarktservice Österreich (AMS) und Sozialministerium

Das AMS bietet Förderungen für die Einstellung und Qualifizierung von Mitarbeitern. Die Unternehmensgründung durch oder die Einstellung von Menschen mit Behinderung wird vom Sozialministerium gefördert.

www.ams.at | www.sozialministerium.at

Wichtig

 

Bitte beachten Sie, dass Förderanträge vor Projektbeginn gestellt werden müssen. Ihren Antrag sollten Sie also bereits vor der ersten rechtsverbindlichen Bestellung abgeben.

Unser Tipp: Kontaktieren Sie frühzeitig Ihren Berater bei Ihrer Raiffeisenbank. Er erstellt gerne den optimalen Finanzierungs- und Fördermix für Ihr Projekt.